Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Home Vita Bücher Inhalt Leseproben Bücher kaufen Presse Fotos Portraits Fotos von Veranstaltungen Videos / Audio Termine Kontakt Links Impressum Notizen zur Websiteerstellung 

Inhalt

Kreisverkehr. Das 2. Hepp-Buch.Dr. Paul Hepp weiß, dass die Dinge oft anders sind, als sie scheinen. Dass die vierzehnjährige Lydia, immerhin die Tochter des Polizeipräsidenten, nicht nur allerhand Drogen kennt, sondern auch noch ihr Taschengeld mit dem Verkauf von Cannabis aufbessert, das gehört für einen Jugendpsychiater fast schon zum Alltag. Aber als sich Lydia eines Tages in der Therapiestunde unvermittelt auf seinen Schoß setzt, da ist sich der Hepp sicher: Damit sagt sie ihm etwas, das sie anders nicht sagen kann. Was, das erfährt er lange nicht, denn die Therapie wird nach diesem Vorfall von Lydias Eltern gestoppt. Aber Hepp wäre nicht Hepp, wenn er nicht dranbleiben würde, und je länger er sich mit Lydias Familie und ihren Geheimnissen beschäftigt, desto unfassbarer und abgründiger und kreisverkehrter wird alles. Schließlich wird der Hepp darin bestätigt, dass oft gerade die imposantesten Häuser auf Kellern stehen, die voller Leichen sind.

In einem Internat für schwer verhaltensauffällige Jugendliche wird der Heimleiter Wieland verletzt und bewusstlos in der Sauna aufgefunden – mehr Hummer als Mensch. Für den pragmatischen Kommissar Poltrone und seine Assistentin, die Blonde, ist der Fall schnell gelöst. Nur Dr. Paul Hepp, der Psychiater im Heim, mag nicht glauben, dass einer seiner Jugendlichen etwas damit zu tun hat, auch wenn die natürlich schon ziemlich schräg daherkommen; die Yasmin, die sich halbe Andreasgräben in den Unterarm schnitzt, die Jelena, die seit Jahren mit niemandem mehr redet, der Noel mit seinen komischen Fahrplanheften, der Phil, der immer schläft. Bald wird deutlich: Ohne etwas von Jugendpsychiatrie zu verstehen, wird man kaum klären können, was wirklich passiert ist und wer hier eigentlich das »Vollopfer« ist.Vollopfer. Ein Hepp-Roman.



FRANK KÖHNLEIN

© Frank Köhnlein 2015

Impressum